Ortsvereine in Lübeck












SPD Bürgerschaftsfraktion

Für Sie in der Bürgerschaft

Harald Quirder
Für Schlutup / Wesloe

Ortsvereinsarbeit

UNSERE ARBEIT                                                                                                 

Die SPD hat ca. 1 Million Mitglieder und jedes Mitglied gehört zu einem Ortsverein. Die Ortsvereine sind die kleinsten Instanzen unserer Partei und von Ihnen werden in demokratischer Wahl die nächsthöheren Organisationsformen gewählt. D.h. Jeder Ortsverein wählt Delegierte und entsendet diese z.B. auf den Kreisparteitag oder die Kreiswahlkonferenz auf der Bundestags- und Landtagskandidaten gewählt werden. Die Delegierten vertreten dabei die Meinung oder bei Personalwahlen das Votum ihres Ortsvereins. Auf diese Weise funktioniert Demokratie von unten nach oben.

Der SPD - Ortsverein Schlutup ist einer von 17 Ortsvereinen der Lübecker SPD. Wir haben momentan 26 Mitglieder. Der Ortsverein wird durch den Ortsvereinsvorstand geführt. Unser Vorstand besteht derzeit aus vier Mitgliedern, den Vorsitzenden, den stellvertretenden Vorsitzenden, den Kassierer und einer Beisitzerin. Der Vorstand übernimmt hauptsächlich die geschäftlichen und organisatorischen Aufgaben. Es werden auch politische Ziele für die Zukunft und aktuelle Themen aus Bund, Land, Kommune und Stadtteil besprochen. 

Wir engagieren uns stark für die Belange unseres Stadtteils. Die aktuellen Themen der letzten zwei Jahre:

  • Der Ausbau der Willy Brandt Gesamtschule als primäres Projekt unseres Ortsvereins.
    Die große Nachfrage nach Gesamtschulplätzen machte einen Ausbau unumgänglich. Jedoch wollte die CDU diesen Ausbau verhindern, um die Förderung von Gesamtschulen nicht weiter zu unterstützen und das gegen den Willen der Eltern und Schüler/Innen. Wir haben es geschafft, den Ausbau nach Verzögerungen durch die CDU Lübeck durchzusetzen, somit den Gesamtschulstandort Schlutup  sowie die schulische Versorgung unseres Stadtteils nachhaltig zu sichern. 
      
  • Der Weiterbau der Umgehungsstraße für Schlutup.
    Seit nun mehr 18 Jahren warten die Schlutuperinnen und Schlutuper auf eine Entlastung der Mecklenburger- und Wesloerstraße, vor allem vom LKW - Verkehr. Ruhestörungen und Gefährdungen durch zu schnell fahrende Lastwagen und Kleinstransporter sind immernoch an der Tagesordnung für die Anwohner/Innen und Schulkinder. Dieser Zustand wird durch unseren Ortsverein nicht einfach hingenommen. Wir setzen uns für den schnellen Bau der neuen Umgehungsstraße ein. Die Umgeheungsstraße wird 2013 fertig gestellt sein. Dieses Ziel haben wir bereits erreicht.

     
  • Wir haben die Sanierung von drei Spielplätzen bewirkt, damit die Kinder wieder einen ansprechenden, sicheren und vor allem den heutigen Standarts angepassten Spielplatz vorfinden auf dem sie spielen und toben können. Der Ortsverein hat dazu selbest eine Spende für die Sanierung des Spielplatzes Wellmannstraße überreicht, um ein größeres Projekt zu ermöglichen.
     
  • Ständiges Thema ist unser Schlutuper Herbstmarkt, den wir nun schon seit über 18 Jahren am ersten Sonntag im November ausrichten. Der Herbstmarkt zieht dabei jedes Jahr über 3000 Besucher an. Nähere Informationen zum Herbstmarkt finden Sie in der Auswahl auf der rechten Seite der Homepage. Der Gewinn wird an ein Schlutuper Projekt, Vereine, Organisation usw. gespendet und dient damit dem Schlutuper Allgemeinwohl. Dadurch haben wir die Sanierung des St. Andreas Kindergarten unterstützt, Spielgeräte für den staatlichen Kindergarten Schlutup angeschafft, den Umbau des TSV Clubheims Schlutup ermöglicht und noch viele weitere Projekte ermöglicht.
     
  • Themen aus Bund und Land beschäftigen und ebenfalls durchgängig. In den letzten Jahren haben wir vor allem für den Landstromanschluss von Schiffen, die an den Lübecker Kais festmachen, gekämpft. Wir haben dazu einen Antrag auf dem Kreisparteitag eingebracht, der mit einstimmiger Mehrheit von den Mitgliedern angenommen wurde und an den Bundesparteitag weitergeleitet worden ist. Auf der Bundesebene wurde der Antrag ebenfalls angenommen. Problematisch war dabei vor allem, dass der Strom steuerfrei angeboten werden soll. Dies resultiert daraus, dass es für die Reeder ansonsten günstiger wäre ihre Schiffsdieselmotoren zur Stromgewinnung am Kai, während der Liegezeiten laufen zu lassen. Heute, 10 Jahre später, wird es eine europäische Verordnung geben, die den Landstromanschluss für Schiffe gesetzlich regelt.
     
  • Ebenso wie die Entwicklung einer sozialen Hochschulpolitik und Sicherung des Universitätsstandortes Lübeck. Durch verschiedene Anträge auf den Kreisparteitagen haben wir versucht, zu einer Verbesserung des derzeitigen Schul- und Hochschulsystems beizutragen. Bildung muss bei uns an erster Stelle stehen und nicht durch finanz- oder fiskalpolitische Entscheidungen weiter beeinträchtigt werden. Wir setzen uns für ein ganzheitliches Lernen ein Leben lang ein. Dazu setzen wir uns für die Gemeinschaftsschule ein in der es möglich werden soll alle Schülerinnen und Schüler inklusive beschulen zu können.

Wir hoffen, dass Sie einen kleinen Einblick in die Arbeit unseres Ortsvereins gewinnen konnten und dass wir Ihr Interesse geweckt haben. Wenn Sie fragen, Anregungen oder Probleme haben, dann kontaktieren Sie uns einfach per E-mail, Brief, Kontaktformular oder Telefon. Die Kontaktadressen finden Sie hier.